Geschwindigkeit als Faktor im umkämpften Online-Markt

Der Online-Handel boomt in Zeiten von Corona: Unzählige Einzelhändler sind notgedrungen auf den Zug aufgesprungen, weil sie ihr Ladenlokal schließen mussten.
Ob diese dauerhaft auf dem Markt bleiben, ist schwer absehbar.

Holen Sie sich jetzt den Geschwindigkeits-Boost für Ihren Shop.
Sparen Sie 20% auf den Image Optimizer.
Nur bis 31.05.2020.

Klar ist aber: Die Konkurrenz-Situation hat sich weiter verschärft.
Dabei spielt es keine Rolle, ob man zu den kleinen Neulingen gehört oder zu den Etablierten. Wer sich jetzt nicht schnell auf die neue Situation einstellt, der wird noch schneller ernsthafte Probleme bekommen. Hier gilt es, Alleinstellungs-Merkmale zu finden, zusätzliche Dienstleistungen anzubieten und das Thema „Kunden-Service“ noch weiter in den Mittelpunkt zu rücken.

Die Grundlage für alles: Geschwindigkeit
Völlig unabhängig von dem Weg, den Sie einschlagen wollen, müssen die Grundlagen stimmen. Und eine der wichtigsten Basics ist die Geschwindigkeit Ihres Shops.
Denn auch wenn es heißt, „Corona wird vieles verändern“: Geduld werden die Menschen weder jetzt noch in Zukunft haben.

Wer da mit (überspitzt formuliert) Seiten-Aufbauzeiten wie aus ISDN-Zeiten kämpft, bei dem kann die Idee noch so genial und durchdacht sein – er wird scheitern.
Denn haben bereits Studien der Vergangenheit gezeigt, dass eine Sekunde Wartezeit hohe einstellige Umsatz-Einbußen bedeutet, so wird sich dies in Zukunft noch weiter verschärfen.

Bilder: Es geht nicht ohne sie, aber wie geht es mit ihnen?
Der Mensch ist ein visuelles Wesen. Er braucht Bilder für Kauf-Entscheidungen.
Gleichzeitig sind eben diese Bilder aber auch oftmals der Grund für lange Ladezeiten des Shops.

Das Zauberwort heißt „Komprimierung“. Dabei geht es darum, dass die meisten Bilder viel zu hochauflösend für den Einsatz in Online-Shops sind. Denn die Qualität ist aufgrund der Bild-Größe oftmals gar nicht nötig und kann vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen werden.
Eine Reduzierung der Qualität ist also meistens problemlos möglich, ohne dass wir dies überhaupt bemerken.

Und niedrigere Qualität bedeutet geringer Datei-Größe – und damit eine spürbare Beschleunigung der Lade-Zeiten.

Nutzen Sie Komprimierungs-Programme für Bilder
Nun will man natürlich nicht jedes Bild einzeln bearbeiten, das würde Ewigkeiten dauern und wäre daher kaum rentabel.
Besitzern von OXID-SHOPS bietet sich hier eine einfache und besonders komfortable Möglichkeit, auch mit vielen Bildern schnelle Ladezeiten erreichen zu können: Der Image Optimizer von digidesk – media solutions.

Das kann der Image Optimizer
Mit diesem Tool für OXID-Shops lassen sich alle JPG-Bilder mit einem Klick komprimieren.
Der Kompressionsgrad ist dabei frei bestimmbar. Anhand der Bild-Vorschau können Sie sofort erkennen, bis zu welchen Grad Sie ohne sichtbaren Qualitäts-Verlust komprimieren können.

So lässt sich mit minimalem Aufwand ein gewaltiger Geschwindigkeits-Gewinn erreichen.

Fazit:
Um in der plötzlichen Online-Shop-Flut bestehen zu können, sind Qualität, Kunden-Service und innovative Ideen wichtiger denn je.
Doch ohne Geschwindigkeit ist das alles wenig wert, da plötzlich auch viele Kunden mit mobilen Endgeräten einkaufen, für die das vorher nicht in Frage kam. Und zwar auch in Gegenden, die nicht mit 5G gesegnet sind.

Sorgen Sie also unbedingt für eine optimale Shop-Performance, bevor Sie weitere Schritte einleiten. Denn hier lässt sich mit wenig Aufwand ein kaum zu überschätzender Einfluss auf Umsatz, Abbruch-Rate und Conversation-Rate nehmen.
Dabei ist der erste Schritt immer die Komprimierung Ihrer Bilder mit Programmen wie Image Optimizer
.

Wie es dann weitergeht, hängt von der genauen Analyse Ihres Shops ab.
Bei Bedarf unterstützen wir Sie hier gerne.